Themenabende des Glaubens

"Als ich ein Kind war, redete ich wie ein Kind, dachte wie ein Kind, urteilte wie ein Kind. Als ich ein Mann wurde, legte ich ab, was Kind an mir war", so schreibt Paulus im 1. Korintherbrief (13,11).
Auch im Glauben macht jeder Mensch eine Entwicklung durch und oft genug müssen wir Abschied nehmen von lieb gewonnenen Glaubensklischees aus Kindertagen. Doch die Verweigerung einer religiösen Weiterentwicklung führt nicht selten schnurgerade in die Glaubenslosigkeit!

Die Themenabende des Glaubens - angeboten in der Regel in der Fastenzeit - wollen der religiösen Weiterbildung und Weiterentwicklung dienen und den Dialog fördern. Sie greifen Themen aus Theologie und Kirche auf; so gehen sie im März 2017 der Frage nach, was eigentlich der christliche Schöpfungsglaube besagt "Schöpfungsglaube contra Evolutionslehre?"