Gedanken zum 4. Advent - 20.12.2020

Heute ist der vierte Advent, Ende der Bußzeit, Vorfreunde auf Weihnachten. Für viele das Fest der Geschenke. Doch ist dies der einzige Grund, warum man am 24.12 seine Familie trifft? – Definitiv nicht! Denn so kurz vor dem heiligen Abend begegnet uns eine biblische Szene immer wieder, die Krippe mit den Hl. Drei Königen, Josef, Maria und natürlich Jesus. Der Moment auf den wir uns vier Wochen lang vorbereitet haben – Weihnachten. Maria gebärt ein Kind, Jesus selbst. Er wird nicht etwa vom Storch gebracht oder fällt vom Himmel, Jesus wuchs genauso im Bauch der Mutter heran wie wir alle. Maria schenkt uns zu Weihnachten Jesus, unseren Messias und Heiland. Dieses Geschenk dürfen wir jedes Jahr aufs Neue Feiern in der Christmette. Freuen wir uns auf dieses Fest und feiern es zusammen mit unseren Liebsten, tauschen uns aus und sprechen über dieses wertvolle Geschenk. Wenn wir uns das jetzt schon vornehmen, dann kann Weihnachten werden.

Einen gesegneten Sonntag

wünscht EuchFabian Aliti,

Ehrenamtlicher der Pfarrei